Home Marketing Was ist ein Influencer und wie hilft Ihnen Influencer-Marketing?
Screenshot Influencer

Was ist ein Influencer und wie hilft Ihnen Influencer-Marketing?

by UInfo
262 views

Der Begriff des Influencer geistert nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt durch das Internet, vor allem in Bezug auf alles,  was mit Social Media zu tun hat. Aber auch, wenn Influencer als das große neue Ding der Online-Welt gefeiert werden, gibt es sie tatsächlich schon ewig. Und irgendwie ist jeder in seinem privaten Umfeld selbst Influencer, und wenn es sich dabei nur um die Empfehlung zum Besuch eine speziellen Restaurants handelt.

Aber was sind denn dann nun wirklich Influencer, die auf Facebook, Instagram & Co. Millionen Menschen hinter sich vereinen und im Bereich des Online-Marketing inzwischen eine wichtige Rolle spielen?

Definition: Was ist ein Influencer?

Abgeleitet vom englischen Begriff: „influence“  =  „beeinflussen“ ist ein Influencer eine Person, die durch ihr Stellung bzw. Präsenz in (sozialen) Netzwerken ein hohes Ansehen genießt und deren Meinung maßgeblich ist.

Bezogen auf das Internet und soziale Netzwerke handelt es sich dabei um Meinungsmacher, die eine große Community hinter sich vereinen und deren Äußerungen dementsprechend reichweitenstark sind. Die Influencer genießen innerhalb ihrer Community (Followern, Fans, Anhängern) ein hohes Vertrauen und große Glaubwürdigkeit. Sie handeln engagiert und fachlich kompetent, werden deshalb häufig auf Ihrem Gebiet auch als Experten wahrgenommen (z.B. im Bereich Technik, Ernährung, Fitness, Gaming etc.).

Was machen Influencer und wie findet man Sie?

Influencer im hier betrachteten Sinne von Meinungsmacher im Bereich Online-Marketing und Social Media sind Personen, die durch Ihre Meinungsmacht über Ihre Kanäle Empfehlung für Produkte, Dienstleistungen, Marken oder Unternehmen abgeben und so das Kaufverhalten oder die Meinung Ihrer Community positiv oder negativ beeinflussen.

Ganz konkret kann zum Beispiel ein Influencer, der auf YouTube eine große Anzahl an Abonnenten besitzt und im Bereich Gaming regelmäßig neue Videospiele vorstellt oder Tipps und Tricks präsentiert, seinen Abonnenten ein ganz spezielles Spiel als besonders gut zum Kauf empfehlen. Vertrauen die Abonnenten seinem Urteil, resultiert das in höheren Spieleverkäufen. Davon profitiert die Spielefirma, die den Influencer für seine Empfehlung bezahlt. Alternativ kann der Influencer in diesem Falle auch auf eigene Rechnung handeln und beispielsweise am Ende des Videos einen Affiliate-Link präsentieren. Bestellen seine Abonnenten über diesen Link, verdient der Influencer durch Verkaufsprovisionen Geld.

Was kosten Influencer?

Wie im vorgenannten Beispiel des Gamers bereits kurz angedeutet, können sich Firmen der Dienste von Influencern bedienen. Influencer können also gebucht werden, um Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens Ihrer Community vorstellen.

Da die Follower bzw. Abonnenten eines Influencers meist eine enge (Online)-Bindung zu diesem pflegen, d.h. regelmäßig seine Storys verfolgen und an seinem Leben teil haben, vertrauen sie seiner Meinung oft auch bei Empfehlungen. Deshalb ist die Conversion Rate, also das Verhältnis von Nutzer, die durch den Influencer erreicht werden, zu den erfolgten Kaufabschlüssen meist überdurchschnittlich hoch. Ein Punkt, der für einen Influencer spricht.

Diese überdurchschnittliche Conversion Rate lassen sich Influencer natürlich auch bezahlen. Deshalb gilt die Faustregel: Je größer die Zahl der Follower eines Influencers, desto teurer wird auch eine Empfehlung durch ihn sein. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Anzahl der Empfehlungen, die der Follower gibt sowie das Verhältnis von Empfehlungen zu „normalen“ Posts. Ist das zu hoch, wird der Influencer schnell als „Werbeschleuder“ wahrgenommen, und das so wichtige Vertrauen schmilzt. Was sich schnell an sinkenden Conversion Rates zeigt.

Die Zeitschrift W&V hat auf Basis einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft zum Thema Influencer Ende 2018 folgende TKP-Preisspannen für Influencer Marketing genannt:

  • Instagram: 2 bis 10 Euro pro TKP (bezogen auf die Abonnenten)
  • Instagram Story: ca. 25 Euro pro TKP (bezogen auf die Views)
  • YouTube: 30 bis 100 Euro pro TKP (bezogen auf die Views, 60-90 Sekunden Integration im Video)

Selbstverständlich sind das nur ganz grobe Richtwerte. Zahlreiche Agenturen vertreten bzw. vermitteln inzwischen Influencer. Dort erfahren Sie, welche Influencer zu Ihrer Firma oder Ihrem Produkt passen und was das konkret kostet.

Wo Sie den passenden Influencer finden

Zahlreiche Plattformen bieten inzwischen die Vermittlung von Influencern an. Bei den meisten kann man ganz gezielt durch Such- und Filterfunktionen nach der passenden Person für das eigene Unternehmen und Thema suchen. Wir haben Ihnen nachfolgend fünf  Plattformen aufgelistet, auf denen Sie gezielt nach dem passenden Influencer für Ihr Unternehmen suchen können:

So hilft Ihnen Influencer-Marketing

Influencer-Marketing ist Bestandteil des Online-Marketing. Es hilft Ihnen, durch den gezielten Einsatz von Meinungsmachern Marketingbotschaften zu verbreiten und dadurch definierte Kommunikations- oder Markenziele zu erreichen. Dabei kann es sich um die Erhöhung der Bekanntheit einer Marke oder eines Produktes, der Imagepflege oder einfach um höhere Absatzzahlen handeln.

Beitragsbild: Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren