Home Lexikon Was ist die Quantitätstheorie?

Was ist die Quantitätstheorie?

by UInfo
1340 views

Die Quantitätstheorie wurde von Irving Fisher formuliert und beschreibt einen Ansatz der Geldpolitik, den Fisher auch in seiner Quantitätsgleichung postuliert. Demnach sollte die in Umlauf befindliche Geldmenge (G)multipliziert mit der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes (U) gleich dem Handelsvolumen (H) mal dem Preisniveau (P) sein, also:

M x U = H x P

Das bedeutet, dass unter bestimmten theoretischen Voraussetzungen ein direkter Zusammenhang zwischen der Geldmenge und dem Preisniveau besteht. Änderungen in der Umlaufmenge und Umlaufgeschwindigkeit des Geldes ziehen also direkte Veränderungen bei den Preisen für Güter nieder.

Eine Erhöhung (Ausdehnung) der im Umlauf befindlichen Geldmenge würde also direkt zu einer Erhöhung der Preise führen, eine Reduzierung der Geldmenge dagegen zu einem sinkenden Preisniveau. Die Quantitätstheorie ist besonders bei Anhänger des Monetarismus ein anerkanntes Instrument, um z.B. durch eine konstante Erhöhung der Geldmenge konjunkturelle Impulse zu setzen. Besonders in einer Rezession fordern sie deshalb, durch eine Ausweitung der Geldmenge die Konjunktur zu stimulieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Das könnte Sie auch interessieren