Home Lexikon Was ist Cash-Pooling?

Was ist Cash-Pooling?

by UInfo
391 views

Unter Cash-Pooling (oder auch Liquiditätsbündelung) als Element des Cash-Managements versteht man einen konzernweiten Liquiditätsausgleich durch die interne Verrechnung von Bankkonten der einzelnen Konzernunternehmen. Das konzernweite Cash-Pooling wird in der Konzern-Obergesellschaft durch eine zentralen Stelle, z.B. dem Treasury-Management, durchgeführt. Dabei wird Konzerngesellschaften, die eine überschüssige Liquidität besitzen, diese entzogen und anderen Konzernunternehmen, die Liquidität benötigen, als Kredit zur Verfügung gestellt.

Ziel des Cash-Pooling ist es, konzernweit die Fremdkapitalzinsen zu reduzieren, indem kein Kredit bei einem Finanzinstitut aufgenommen werden muss, wenn konzernintern ausreichend Liquidität vorhanden ist.

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Das könnte Sie auch interessieren