Home ThemenspezialKrypto & Blockchain US-Bundesstaat Ohio erlaubt Steuerzahlungen in Bitcoin

US-Bundesstaat Ohio erlaubt Steuerzahlungen in Bitcoin

by UInfo
454 views

Wie das Technologie-Portal heute berichtet, erlaubt der US-Bundesstaat Ohio als erster US-Bundesstaat überhaupt ansässigen Unternehmen, fällige Steuern in der Kryptowährung Bitcoin zu bezahlen. Unternehmen, die teilnehmen möchten, können sich online unter OhioCrypto.com registrieren und zukünftig alle fälligen Steuern, von der Tabaksteuer über die Einkommenssteuer bis zur Umsatzsteuer, in Bitcoin zahlen.

Damit möchte der Bundesstaat ein Signal senden und seine Ambitionen auf eine technologische Vorreiterrolle in den USA demonstrieren. Bereits jetzt sind in Ohio zahlreiche technologieorientierte Venture Capital-Gesellschaften ansässig, wie z.B. Drive Capital.

Neben Ohio spielen aktuell auch die US-Bundesstaaten Arizona, Georgia oder Illinois mit dem Gedanken, Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel zu akzeptieren.

Im aktuellen Umfeld der Kryptowährungen, der Bitcoin hat seit seinem Hoch Ende 2017 bei über 20.000 USD rund 80% an Wert auf aktuelle 4.175 USD verloren, ein Lebenszeichen aus der Kryptoszene.

Quelle: TechCrunch

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Das könnte Sie auch interessieren