Home Gründung Topf sucht Deckel: Wie und wo Gründer den passenden Mitgründer finden

Topf sucht Deckel: Wie und wo Gründer den passenden Mitgründer finden

by UInfo
934 views

Was taugt die beste Idee, wenn kein passendes Team dahintersteht, dass sie konsequent verfolgt und erfolgreich umsetzt. Denn nicht umsonst ist für professionelle Investoren das Gründerteam viel wichtiger, als die eigentliche Geschäftsidee. 

Aber was tun, wenn man selbst eine super Geschäftsidee hat, diese aber alleine nicht umsetzen kann, weil zum Beispiel notwendige Programmierkenntnisse, anderes Spezialwissen oder einfach die Ressourcen fehlen und am Anfang auch nicht teuer eingekauft werden können? Dann muss ein Co-Founder her, der über genau die benötigten Fähigkeiten verfügt, das Unternehmer-Gen besitzt und zudem für die Idee genauso begeistert werden kann.

Wo findet man ihn aber, den perfekten Co-Founder?

Natürlich besteht die Möglichkeit, im Freundes- und Bekanntenkreis zu suchen oder über alle Gründerevents der Republik zu tingeln. Wer aber nicht gleich Freundschaften aufs Spiel setzen möchte und auch nicht die Zeit hat, monatelang quer durch Deutschland zu reisen, der wird eventuell auf einer der zahlreichen Online-Plattformen fündig. Dort können sich Gründungswillige schnell und einfach vernetzen, um den passenden Topf zum Deckel zu finden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige dieser Anlaufstellen für Gründer auf Partnersuche vor.

Founderio

Ihren Schwerpunkt auf den deutschen Markt setzt die Plattform Founderio. Nach Unternehmensangaben besteht die Möglichkeit, sich mit mehr als 12.000 Gründern und Innovatoren zu vernetzen. Konkret waren zum Zeitpunkt dieses Beitrages unter der Rubrik „Mitgründer finden“ 2.210 Einträge zu finden. Daneben besteht auch die Möglichkeit, nach Mentoren, Investoren oder Mitarbeitern für das eigene Startup zu suchen.

Screenshot FounderioBildquelle: Founderio.com

mitgründer.com

Die recht bekannte Plattform mitgründer.com, die aktuell auch unter dieser Domain erreichbar ist und bislang mit mehr als 4.000 Mitgliedern geworben hat, ist inzwischen zur Kooperationsplattform von Founderio geworden. Suchanfragen nach Mitgründern werden direkt auf die Website von Founderio weitergeleitet.

startupsucht.de

Auch wenn der Name deutsch ist, geht es bei Bad Homburger Plattform startupsucht.com ausschließlich Englisch zu. Selektiert werden kann nach:

  • Startup Jobs,
  • Cofounders,
  • Internships und
  • Remote.

Angenehm ist die Suchfunktion, bei der die Suche nach Keywords, Startups oder Standort durchgeführt werden kann. 101 Sucheinträge nach Mitgründern waren zum Zeitpunkt dieses Beitrages online, allerdings datierte der Älteste aus dem Dezember 2016 und weitere aus 2017, so dass viele vermutlich nicht mehr aktuell sein dürften. Dennoch eine gute Möglichkeit, um selbst aktiv zu werden und eine Suchanfrage zu stellen.

Screenshot startupsucht

Bildquelle: startupsucht.com

founder2be.com

Weltweit kann man auf der Plattform founder2be nach geeigneten Mitgründern suchen. Die Plattform selbst wirbt mit über 80.000 Mitgliedern, unter denen vielleicht der zukünftige Geschäftspartner ist. Um die Suche zu starten, muss man sich bei founders2be registrieren, was aber sehr schnell geht und einfach ist. Die Suche sollte allerdings tatsächlich sehr international ausgerichtet sein, denn für Deutschland lassen sich nur wenige Co-Founder finden, die dann hauptsächlich aus Berlin kommen.

Neben potentiellen Mitgründern tummeln sich bei founder2be auch jede Menge Freelancer, die ihre Dienste rund um Programmierung, SEO oder Webdesign anbieten. Wer hier Bedarf hat, wird ebenfalls schnell fündig.

Bildquelle: founder2be.com

FoundersNation

Die Suche in beide Richtungen, also nach Co-Foundern oder dem passenden Startup zum Einstieg, ermöglicht die israelische Plattform FoundersNation, die wie founder2be weltweit vermittelt. Neben der Selektion nach Co-Founder/Startup und Standort lässt sich bei der Suche außerdem noch die Branchen eingrenzen, nach denen gesucht werden soll. In Form von Visitenkarten präsentiert sich jedes Mitglied auf der Plattform.

Gesucht werden kann bei FoundersNation ohne Anmeldung. Um geeignete Kandidaten zu kontaktieren, muss man sich aber registrieren, was allerdings kostenfrei möglich ist. Ebenfalls wie bei founder2be ist die Auswahl an regionalen Kontakten ziemlich beschränkt (wieder einige wenige aus Berlin), deshalb eignet sich FoundersNation ebenfalls mehr, um internationale Partner zu finden.

Bildquelle: founders-nation.com

Weitere Online-Quellen

Neben den hier vorgestellten Online-Plattformen, die sich direkt auf die Vermittlung von Mitgründer spezialisiert haben, gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, den passenden Mitgründer zu suchen und zu finden. In den großen Sozialen Netzwerke wie XING, LinkedIn oder auch Facebook existieren jede Menge Gruppen, die sich mit der Vermittlung von Gründern mit Geschäftsidee und Menschen, die an einer Gründung mitwirken wollen, beschäftigen. Einfach in den jeweiligen Netzwerken gezielt danach suchen. Manchmal hilft es aber auch, direkt mögliche Partner anzuschreiben oder das Interesse im eigenen Status zu vermerken. So wird man vielleicht selber gefunden.

Und wenn alles nichts hilft, dann doch bleibt doch der Gang in die Offline-Welt zu Gründerevents, Gründerstammtischen oder dem immer beliebteren Gründer-Dating-Veranstaltungen.

 

Das könnte Sie auch interessieren