Home News Standort Deutschland gutes Pflaster für Startups – Ämter und Behörden nerven

Standort Deutschland gutes Pflaster für Startups – Ämter und Behörden nerven

by UInfo
266 views

Der Digitalverband Bitkom hat über 300 deutsche Startups befragt, wie zufrieden sie mit dem Standort Deutschland für Unternehmen sind. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. So gaben 94 Prozent der befragten Gründer an, mit der Lebensqualität am Standort zufrieden zu sein. Das Marktumfeld halten 83 Prozent für sehr gut, die Infrastruktur mit Verkehrsanbindung und Breitbandausbau 80 Prozent und die Vernetzung mit anderen Startups sowie die Bildungsqualität jeweils 78 Prozent.

Größtes Problem ist die Verwaltung

Das größte Manko am Standort Deutschland ist für die Gründer die Bürokratie im Umgang mit Ämtern und Behörden, die laut Studie 63 Prozent „nervt“. Das betrifft besonders die Punkte Kontakt zu Verwaltungen, Erreichbarkeit von öffentlichen Stellen oder die Unterstützung dieser. Viele fühlen sich von der Verwaltung „ausgebremst“, besonders Startups, bei denen im digitalen Umfeld Zeit ein entscheidender Faktor ist. Deshalb ist Bitkom-Präsident Achim Berg auch der klaren Ansicht, dass die Politik bei der häufig von Politikern zitierten Startup-Förderung: „damit n Ämtern und Behörden anfangen muss„.

Außerdem unzufrieden ist fast die Hälfte der befragten Gründer (49 Prozent) mit den Kosten sowie der Verfügbarkeit von Gewerberäumen, von den vorhandenen Förderprogrammen (40 Prozent) und der Personalsituation im Umfeld des allgemeinen Fachkräftemangels (37 Prozent).

Startups haben klare Vorstellungen von einer effizienten Verwaltung

In der Bitkom-Studie gaben die Gründer auch an, wie sie sich eine effiziente Verwaltung vorstellen. 78 Prozent halten einen „One-Stop-Shop“ für Unternehmensgründungen für äußerst hilfreich. Und für 71 Prozent der Gründer wäre es äußerst hilfreich, Startups in den ersten zwei Jahren nach der Gründung von der monatlichen Voranmeldung für die Umsatzsteuer zu befreien. Und gleichfalls 71 Prozent halten ein digitales Bürgerportal für äußerst hilfreich, wo alle für das Startup wichtigen Verwaltungsangelegenheiten online erledigt werden können.

Alle Details zur Umfrage „Wie zufrieden seid ihr mit den folgenden Standortfaktoren für euer Startup?“ und die Originalnachricht gibt es bei Bitkom.

 

Das könnte Sie auch interessieren