Home Storys Private Alpha AG: Schweizer FinTech bietet Robo Funds und Künstliche Intelligenz für Investoren

Private Alpha AG: Schweizer FinTech bietet Robo Funds und Künstliche Intelligenz für Investoren

by UInfo
280 views

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten haben sich FinTechs in den letzten beiden Jahren zu echten Lieblingen unter den Investoren entwickelt. Gestiegene Investitionsvolumina und ein großes Interesse etablierter Branchengrößen sind der Beweis. Erst seit Ende 2017 am Markt und trotzdem bereits unter Volldampf ist die in der Schweiz ansässige Private Alpha Switzerland AG, die mit Algorithmen und künstlicher Intelligenz die Performance von institutionellen Anlegern verbessern möchte. Erste Erfolge wurden bereits erzielt und erste Investoren gefunden. Anlass genug, mit Unternehmensgründer Christoph Gum zu sprechen und die Private Alpha Switzerland AG genauer vorzustellen.

Stichwort…

…Geschäftsidee in max. fünf Sätzen: Welche Idee steckt hinter Private Alpha?

Nach über einem Jahrzehnt im Private Banking und zwei Jahrzehnten in der Finanzbranche stellte ich mit meinen Partnern fest, dass viele Kunden in Krisenzeiten oft nicht vor Verlusten geschützt waren. Emotionale Fehlentscheidungen und ungenaue Analystenkommentare verstärkten diesen negativen Trend zusätzlich. Deshalb suchten wir nach Möglichkeiten, um Anlagefehler mittels modernster Technologien zu vermeiden.

Das war die Geburtsstunde unseres Konzepts für die Private Alpha Switzerland AG. Wir begannen mit der Suche nach den besten Indikatoren, die Vermögen schützen und das Anlagetiming optimieren. Mit einem Team von Künstlicher Intelligenz- und Big Data-Spezialisten analysierten wir im Gründerteam verschiedenste Indikatoren und Szenarien und konnten so bereits ein erstes Produkt auf den Markt bringen.

Screenshot Szenarioanalyse

Erklärtes Ziel von Private Alpha: Mit ausgewählten Szenarien den DAX schlagen (Bildquelle: privatealpha.de)

…Team: Wer steckt hinter Private Alpha?

Mein Name ist Christoph Gum und ich bin Co-Founder und CEO der Private Alpha Switzerland AG. Ich verfüge inzwischen über mehr als 15 Jahre Erfahrung bei Internationalen Großbanken sowie Tech-Startups. Zuletzt arbeitete ich drei Jahre in Wien als Private Banking COO einer Schweizer Großbank. Aber bereits während meines Studiums konnte ich Erfahrungen im Startup-Bereich sammeln, als ich im Jahr 2000 ein auf Internet Shops spezialisiertes E-Commerce Unternehmen an die Börse begleitete.

Mit Christoph Züllig, einem Weggefährten aus Credit Suisse Zeiten, konnte ich einen motivierten Co-Founder finden, der mich in vielen Bereichen optimal ergänzt. Der in Luzern und München tätige Startup-Anwalt Alan Solansky und unser Head of Technology, Dr. Marco Tresch, vervollständigen unser Gründerteam. Zudem konnten wir bei Private Alpha mit Dr. Marco Tresch einen erfahren AI-Researcher gewinnen, der am CERN geforscht und an der ETH in Zürich promoviert hat. Mit Andreas Perreiter unterstützt uns zudem ein sehr erfolgreicher Unternehmer und Business Angel. Er nimmt auch einen Platz im Aufsichtsrat ein und ist einer der Seed-Investoren im ersten Private Alpha Fonds.

Das Gründerteam der Private Alpha AG (Bildquelle: privatealpha.de)

…USP: Wie hebt sich Private Alpha von der Konkurrenz ab? Und was sind die Hauptkonkurrenten?

International gibt es zwar schon einige FinTechs, die ihre Anlagestrategien mit Hilfe von KI-Systemen optimieren. In der Schweiz ist die Private Alpha AG aktuell noch eines der ersten Startups in diesem noch sehr neuen Trend des Asset Managements.

US-Firmen sind klare Innovationsleader

In den USA macht Equbot Inc. auf sich aufmerksam und kann als Innovationleader bezeichnet werden. BlackRock hat im April 2018 für europäische Anleger erste ETFs auf KI-Basis an den Markt gebracht. Die deutsche Fondsgesellschaft ACATIS ist aktuell der Innovationsführer im deutschen Markt. Vescore von Vontobel macht ebenfalls erste Schritte als etablierter Asset Manager in der Schweiz..

Seit dem 22. März 2018 gibt es einen ersten Investment Fonds unter dem Namen „Private Alpha Algorithmic Robo Fund“. Die Zulassung in der Schweiz und Deutschland erfolge mit der Privatbank Berenberg sowie der Kapitalverwalterungsgesellschaft Universal Investment mbH.

Krisenschutz durch Indikatoren

Das Herzstück des ersten Anlagefonds der Private Alpha AG umfasst ein innovativer 5 Indikatoren Algorithmus. Dieser soll gerade vor Krisen an den Börsen warnen. Der Indikatoren-Algorithmus berechnet, ob ein starkes, schwaches oder neutrales Investmentumfeld für den deutschen Aktienmarkt besteht.

Die Performance überzeugt. Seit Auflage konnte eine Rendite von 7% erreicht werden. Auch die aktuelle Krise in der Türkei scheint der Algorithmus gut prognostiziert zu haben, da der Fonds im abgelaufenen August via Shortabsicherung ein hohes Alpha zur Benchmark DAX aufbauen konnte

Ein zweiter Investment Fonds, der „Private Alpha AI Global Opportunity Fund“, soll die globalen Kapitalmärkte abdecken und soll Anfang Oktober emittiert werden

…Zielgruppe: Wer sind die Kunden von Private Alpha und wie (Marketingkanäle) sollen diese erreicht werden?

Unsere Kunden sind Family Offices, unabhängige Vermögensverwalter, Versicherungen, Banken und vermögende Privatkunden.

Unsere Marketingaktivitäten konzentrieren sich aktuell auf Pressearbeit in Finanzmagazinen, außerdem pflegen wir sehr aktiv unsere Internet- und Social Media-Kanäle. Unser Ziel ist ein Lipper-, Morningstar- oder Fery Award, was eine große mediale Aufmerksamkeit nach sich ziehen würde.

…Geschäftsmodell: Was sind die geplanten Haupt-Einnahmequellen?

In unserem ersten Fonds, dem „Private Alpha Algorithmic Robo“, haben wir eine niedrige Management Fee von ca. 1.15 % und eine Performance Fee mit Highwatermark von 10%. Dieser Fee-Struktur soll für die weiteren Fonds beibehalten werden.

…Finanzierung: Wie ist Private Alpha bislang finanziert?

Wir haben mit Andreas Perreiter und weiteren Investoren einen starken Investorenpool. Außerdem haben sich alle Gründer über Eigenkapital an der Firma beteiligt. Über unsere Schweizer AG-Struktur verfügen wir über das ideale Setup für zukünftig starkes Wachstum, an dem auch die Investoren partizipieren werden.

…Investoren: Gut oder schlecht fürs Geschäft?

Für uns von zentraler Bedeutung! Starke Investoren sind für uns elementar, da Sie unser Geschäfts langfristig ausrichten können und die nötigen Investition in IT und hochtalentierte Mitarbeiter ermöglichen. Wir sind im Asset Management tätig, daher hat Investorenschutz und Transparenz höchste Priorität. Wir sind auch weiter an strategischen Partnerschaften mit Family Offices und hochvermögenden Privatinvestoren interessiert.

…Zukunft: Was sind die nächsten wichtigen Meilensteine bei Private Alpha?

Private Alpha entwickelt aktuell ein zweites Fonds Projekt. Der „Private Alpha Global Opportunity Fonds“ soll im Oktober diesen Jahres ebenfalls als Publikumsfonds emittiert werden. Dieses Fondsprodukt ist bereits weit fortgeschritten und wird den globalen Aktienmarkt sowie die gängigen liquiden Anlageklassen, wie Renten und Edelmetalle, abdecken. Anlageziel ist langfristiges Kapitalwachstum durch Investitionen in globale Aktien. Die Aktienauswahl wird aus 5000 globalen Aktien bestehen. Die Asset Allokation sowie die Risikokontrolle wird von der Private Alpha KI-Plattform gesteuert.

…Learnings: Diese Fehler sollte man als Unternehmer von Anfang an vermeiden

Für mich ist die Teamzusammenstellung der wichtigste Faktor. Hier sollte man versuchen, von Anfang an viele verschiedene Talente zusammenzubekommen. Bei Private Alpha haben wir ein sehr erfahrenes Team mit einem der besten deutschen Business Angel für uns gewinnen können. Wichtige Entscheidungen sollten immer in Gremien besprochen werden. Einzelgänge von Gründern sind oft nicht zielführend.

…Tipps: Darum bin ich gerne Unternehmer

Ich kann Produkte entwickeln, die den Anlegern dauerhaft nutzen. Außerdem kann ich in einem hochmotivierten Team arbeiten, ganz ohne Politik und „Großkonzern-Störfeuer“. Ich kann meine Ideen umsetzen und Sie wachsen sehen. Der Schritt in die Selbstständigkeit braucht aber sicher Mut und die Unterstützung des Partners oder der Familie.

Ich wünschen allen, die eine tolle Geschäftsidee haben, diesen Schritt zu gehen und Ihren Traum zu leben.

 

Steckbrief Private Alpha Switzerland AG

Name:Private Alpha Switzerland AG
Gründungsdatum:19.10.2017
Gründerteam:CEO – Christoph J. Gum

COO – Christoph R. Züllig

CLO – Alan Solansky

CDO – Thomas Reiter

Board – Andreas Perreiter

Anzahl Mitarbeiter:5
Standorte:Meggen, Luzern Head Office

Zürich, Repräsentation Office

Startup-Phase:Early Stage
Funding Cycle:Seed
Awards und Erfolge:Fonds Performance Private Alpha Alogrithmic Robo Fund +7%
Kontaktmail:cg@privatealpha.ch
URL:https://www.privatealpha.ch
Ausrichtung:Fintech; Asset Management, Anlagestrategien mit Künstlicher Intelligenz, Quant-Modelle
Geschäftsschwerpunkt:Erstellung von Anlagestrategien mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und Quantitativer Analyse
Geschäftsmodell:Anlagestrategien die via Investment Fonds angeboten werden
Zielgruppe:Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter, Family Offices
Partnerschaften:Bodmer Lyhs & Partner AG, Family Office Zürich; Bank Berenberg (Depotbank) & Universal Investment mbH (KVG) als Fonds Partner in Deutschland.
Nutzen für ..:Innovative Investment Fonds im Megatrend künstliche Intelligenz, Partnerschaften mit möglichen Joint Venture Fonds.

 

Das könnte Sie auch interessieren