Home OrganisationLohn & Gehalt Gesetzlicher Mindestlohn 2020: Mit diesem Betrag müssen Unternehmer jetzt rechnen

Gesetzlicher Mindestlohn 2020: Mit diesem Betrag müssen Unternehmer jetzt rechnen

by UInfo
654 views

Regelmäßig alle zwei Jahre wird der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn neu berechnet. Basierend auf einem Tarifindex des Statistischen Bundesamtes empfiehlt die aus Arbeitgebern, Gewerkschaften und Wissenschaftlern bestehende Mindestlohn-Kommission der Bundesregierung eine neue Untergrenze für die Mindestvergütung von Arbeitnehmern in Deutschland. Ende Juni wurde jetzt auch der gesetzliche Mindestlohn für 2020 beschlossen, der sich zweistufig für die Jahre 2019 und 2020 erhöht.

Für Unternehmer ist der neue beschlossene gesetzliche Mindestlohn eine wichtige Größe, da der angepasste Wert nun bei zukünftigen Planungen, Prognosen oder abzugebenden Angeboten entsprechend berücksichtigt werden muss.

Gesetzlicher Mindestlohn 2019 steigt auf 9,19 Euro

Bereits im Vorfeld war aufgrund der Daten des Statistischen Bundesamtes mit einem Anstieg des gesetzlichen Mindestlohns 2019 auf 9,19 Euro gerechnet worden. Auf exakt diesen Wert haben sich nun die Mindestlohn-Kommission einstimmig für 2019 auch geeinigt. Basis der Daten des Tarifindex waren die Lohnentwicklungen von Dezember 2015 bis Dezember 2017.

Gesetzlicher Mindestlohn 2020 steigt auf 9,35 Euro

Im Folgejahr steigt der gesetzliche Mindestlohn weiter an und liegt dann bei 9,35 Euro brutto pro Stunde.

Damit der neue gesetzliche Mindestlohn 2019 und 2020 rechtskräftig wird, muss die Bundesregierung die neu beschlossenen Beträge per Verordnung umsetzen.

 

Mehr Informationen zum gesetzlichen Mindestlohn

 

Das könnte Sie auch interessieren