Was ein KfW Unternehmerkredit ist und wer ihn beantragen kann

Der KfW Unternehmerkredit ist ein Kredit, wenn es darum geht, ein bestehendes Unternehmen zu erweitern. Dieser dient der Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln mittelständischer Unternehmen sowie freiberuflich tätiger Personen und ermöglicht diesem Empfängerkreis die zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben im In- und Ausland. Wer kann einen Antrag für einen KfW Unternehmerkredit

Weiterlesen

Was die Goldene Bilanzregel beschreibt

Die Goldene Bilanzregel als eine der wichtigsten Finanzierungsregeln besagt, dass langfristig im Unternehmen gebundenes Vermögen (Anlagevermögen) auch langfristig finanziert sein soll, kurzfristiges Vermögen (Umlaufvermögen) dagegen durch kurzfristiges Kapital. In dem Zusammenhang spricht man auch von Fristenkongruenz von Mittelherkunft und Mittelfinanzierung. Die Goldene Bilanzregel kann verschiedene Deckungsgrade einnehmen. Deckungsgrad 1 bzw.

Weiterlesen

Was ist ein partiarisches Nachrangdarlehen?

Ein Nachrangdarlehen ist ein Darlehen, bei der der Gläubiger im Insolvenz- oder Liquidationsfall nachrangig (nach allen anderen Gläubigern) bedient wird. Das heißt, erst nachdem aus der Insolvenzmasse alle anderen Gläubiger bedient wurden, erhält der Inhaber des Nachrangdarlehens sein Geld – sofern aus der Insolvenzmasse noch welches vorhanden ist- zurück. Beim

Weiterlesen

Was ist Mezzanine-Kapital?

Der Begriff Mezzanine ist abgeleitet von Mezzanin, was ein Halb- bzw. Zwischengeschoss in einem mehrstöckigen Gebäude ist. In die Finanzwelt übertragen ist Mezzanine-Kapital eine Mischform von Eigen- und Fremdkapital (deshalb häufig auch als hybride Finanzierungsform bezeichnet), von der es die verschiedensten Finanzierungsarten gibt. In Abhängigkeit vom Verhältnis zwischen Eigenkapital und

Weiterlesen

Achtung Beteiligungsvertrag: Diese Klauseln sollten Sie unbedingt kennen

Will sich ein Investor signifikant an einem Unternehmen beteiligen, überwiegt bei den Gründern natürlich die Freude über die bevorstehende Kapitalspritze. Denn bis zur Zusage liegen häufig äußerst arbeitsintensive Wochen mit vielen Pitches und noch mehr Investorengesprächen hinter den Gründern und die Pläne für die Kapitalverwendung bereits in der Schublade. Mit

Weiterlesen

Das perfekte Cap Table: So sind Sie auf Investorengespräche optimal vorbereitet

Spätestens, wenn sich ein Investor an einem Unternehmen beteiligen möchte, muss die Anteilsverteilung unter den Gesellschaftern neu berechnet werden. Wie verschieben sich die Anteile der Gründer, wenn der Investor Anteile am Unternehmen erwirbt? Wie hoch sind nach einer Kapitalerhöhung noch die Anteile der Gründer bzw. welchen Einfluss haben externe Investoren

Weiterlesen

Geld für die Gründung: Die besten Finanzierungsquellen für Startups

„Aller Anfang ist schwer.“ Eine Binsenweisheit, die auf viele Bereiche des Lebens zutrifft, gilt auch bei der Gründung eines Unternehmens. Besonders dann, wenn die Gründung kapitalintensiv ist, die eigenen Rücklagen aber überschaubar sind. Denn nicht nur die Geschäftsidee an sich muss finanziert werden, auch der eigene Lebensunterhalt sollte abgesichert sein.

Weiterlesen

Was Sie über ein Non-Disclosure Agreement (NDA, Geheimhaltungsvereinbarung) wissen sollten

Ein Business Angel möchte sich im Rahmen der Seedfinanzierung an einem Startup beteiligen. Der Zulieferer eines Mittelständlers benötigt vertrauliche Konstruktionsunterlagen, um Präzisionsteile zu fertigen. Im Rahmen eines IT-Projektes muss der Quellcode für eine neue Anwendung einer IT-Entwicklungsfirma zur Verfügung gestellt werden. Trotz inhaltlich großer Unterschiede, eines haben alle beschriebene Fälle

Weiterlesen