Israelischer Investor aMoon sammelt weiter 660 Mio. USD ein

Wie das amerikanische Technologieportal Techcrunch berichtet, hat der israelische Investor aMoon einen neuen Fonds über 660 Mio. USD aufgelegt. Mit dem Kapital aus seinem zweiten Fonds möchte sich aMoon gezielt an Unternehmen aus dem Gesundheitswesen beteiligen. Beteiligungen sollen bereits die Later-Stage-Phase erreicht haben, um so Risiken zu reduzieren. Die angepeilten Beteiligungen sollen in einer Range…

Deutsche Unternehmen: Kaum Budget für digitale Weiterbildung

Ein recht ernüchterndes Bild liefert eine aktuelle Umfrage des Branchenverbandes Bitkom in Zusammenarbeit mit dem TÜV-Verband, wenn es um die Weiterbildung von Mitarbeitern im Bereich der Digitalisierung in deutschen Unternehmen geht. Zwar wird überall und ständig auf die großen Veränderungen hingewiesen, die die Digitalisierung mit sich bringen wird, dennoch haben lediglich 22 Prozent der befragten…

Nepos: Per Tablet und universeller Bedienoberfläche die digitale Welt für alle nutzbar machen

Das Internet für alle einfach und sicher nutzbar machen: das ist das erklärte Ziel des Tech-Startups Nepos. Dazu haben die Gründer das weltweit erste Tablet mit universeller Bedienoberfläche entwickelt, das speziell der Generation 65+ den Aufbruch in die digitale Welt ermöglicht. In unserer Unternehmerstory erklärt uns Gründer Paul Lunow, wie das konkret funktioniert, wann damit…

Bearprotein: Mit biozertifizierten Insektensnacks den europäischen Einzelhandel erobern

Insekten als nachhaltige Nahrungsquelle, und das auch noch biozertifiziert? Das will Bearprotein mit seinen Insektensnacks erreichen, und das nicht nur als Süßigkeit für zwischendurch. Wie das funktioniert, wer die Kunden für die Insektennahrung sind und was als nächstes kommen soll, hat uns Gründerin Diana Ohl für unsere Unternehmerstory berichtet. Stichwort… …Geschäftsidee in max. fünf Sätzen:…

Was ein KfW-Unternehmerkredit ist und wer ihn beantragen kann

Der KfW-Unternehmerkredit ist ein Kredit, wenn es darum geht, ein bestehendes Unternehmen zu erweitern. Dieser dient der Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln mittelständischer Unternehmen sowie freiberuflich tätiger Personen und ermöglicht diesem Empfängerkreis die zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben im In- und Ausland. Wer kann einen Antrag für einen KfW-Unternehmerkredit stellen? Das Programm wendet sich an Unternehmen…

Berechnung, Freibeträge, Hebesatz: Was Sie zur Gewerbesteuer wissen sollten

Die Gewerbesteuer bzw. Gewerbeertragssteuer ist eine ertragsabhängige Steuer, die von Gewerbetreibenden an ihre Gemeinde abzuführen ist und auch von dieser erhoben wird. Freiberufler müssen dagegen keine Gewerbesteuer zahlen. Die Gewerbesteuer ist eine kommunale Steuer, d.h. wird an die Gemeinde gezahlt, an dem das Unternehmen ansässig ist. Sie besteuert den Gewerbeertrag eines Unternehmens und berechnet sich…

Was bedeutet Gewerbefreiheit und welche Einschränkungen müssen Sie beachten?

Allgemeine Definition der Gewerbefreiheit Jede Person hat grundsätzlich die Freiheit, sich wirtschaftlich zu betätigen und sein Gewerbe dabei an jedem Ort und zu jeder Zeit auszuführen, so lange er sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bewegt. Die Gewerbefreiheit zählt zu den grundlegenden Ordnungsprinzipien von auf freien Märkten aufbauenden Wirtschaftssystemen. Seine rechtliche Verankerung findet die Gewerbefreiheit…

Stille Gesellschaft: Wofür und wie Sie gegründet wird und welche Vor-und Nachteile sie hat

Definition: Was ist eine stille Gesellschaft? Bei einer (typischen) stillen Gesellschaft handelt es sich um eine Unternehmensform, bei der sich ein Gesellschafter (natürliche oder juristische Person) an einem Handelsgewerbe eines Einzelkaufmannes oder einer Handelsgesellschaft durch eine Vermögenseinlage beteiligt. Der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, an dem sich der stille Gesellschafter mithilfe der stillen Gesellschaft beteiligt, muss aber…

Welche Betriebsausgaben Freiberufler geltend machen können

Wer freiberuflich tätig ist, kann beruflich notwendige Ausgaben als Betriebskosten von der Steuer absetzen und dadurch seine Steuerlast reduzieren. Betriebsausgaben sind Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind (§4 Abs. 4 EStG). Wichtig dabei ist, dass Ausgaben, die geltend gemacht werden sollen, auch nachgewiesen werden müssen. Hier gilt die alte Kaufmannsweisheit: Keine Buchung ohne Beleg!…

Aus Käufern Kunden machen – so geht erfolgreiches Kundenbindungsmanagement

Gründer haben in der Regel ein primäres Ziel: So schnell wie möglich neue Kunden zu akquirieren und somit Umsatz zu erwirtschaften und das Unternehmen Stück für Stück aufzubauen. Doch für den dauerhaften Erfolg einer Gründung ist es genauso wichtig, Kunden langfristig an die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu binden. Hierfür ist ein gut durchdachtes Kundenbindungsmanagement…